Seiten

Mittwoch, 24. Oktober 2018

Seifenrommé - Wanna play a soapy card game?

English Version below (italic)


Diese Projekt war etwas zeitaufwendig um zum finalen Stück Seife zu kommen, aber jede Minute wert! Aber nun von vorne: Sarah, meine liebe Arbeitskollegin meinte, dass es toll wäre eine Seife zu haben, die wie eine Spielkarte aussieht, weil die Großmutter ihres Freundes im November Geburtstag hat und sehr gerne Karten spielt. Diese Herausforderung habe ich gerne angenommen. Jeder der Seife siedet weiß, dass man Seifenprojekte gut im voraus planen muss. Wie gut, dass Sarah schon im August an den Geburtstag dachte, genug Zeit um bei Aliexpress zu stöbern und eine entsprechende Silikonform zu bestellen. Rd. einen Monat später kam die rd. 5mm tiefe Form, die aus 4 Karten besteht, an.


Zuerst habe ich die Miniformen mit schwarzen Seifenleim gefüllt und nach dem trocknen, einen Tag später die Form gereinigt und mit weißem Seifenleim gefüllt. Zum Einstreichen des Seifenleims in die filigranen Formen und Buchstaben hat sich eine Kreditkarte als geeignet erwiesen. Beim Ausformen habe ich vier Asse erhalten, Pik, Kreuz, Herz und Karo. Dann habe ich wieder von vorne begonnen, diesmal mit rotem Seifenleim um insgesamt 8 sehr zarte Seifenkarten zu erhalten.

Dann war es an der Zeit Sarah zum Seifensieden einzuladen. Wir haben zwei Schichten geplant, eine mit einem Swirl wie bei einer richtigen Karte und eine weiße Schicht auf die die Karte aufgelegt wird. Sarah hat mit schwarzen, rotem und weißem Seifenleim s-förmige Linien in einen Dividor gegossen und anschließend gegen die Linien mit einem Ess-Stäbchen gewirkt. Nach ein paar Minuten Wartezeit haben wir vorsichtig, über eine Spatel gießend, die zweite, weiße Schicht aufgetragen und vorsichtig die Karten aufgelegt. Et voilà! Nach einem Monat Reifezeit ist sie rechtzeitig zur Geburtstagsfeier fertig! Happy Birthday!
Die Seife ist mit einer ätherischen Ölmischung aus Neroli, Orange & Petitgrain beduftet, meiner Lieblingsmischung!




This project was really fun! It was a little time consuming respectively it took a while to get to the final soap but it was definitely worth it. Let's start from the beginning: It's not a secret at work that I am a tiny little bitty soap addicted. So I was talking with my lovely colleague Sarah at work about soap.  She meant that it would be wonderful if there would be a soap looking like a game card since her grandmother in law loves to play cards. That would be the perfect birthday present. Everybody who makes soap knows that you have to plan soapy projects like that in advance. That's why it was perfect that Sarah came up with this idea in August and the birthday is in November. That gave me enough time to order an appropriate mold from aliexpress. The mold arrived about one month later and was really flat. First, I filled up the little signs for the cars, the hearts and A in black (the mold has 4 cards). When the soap dried I had to clean up the mold and fill it up with white soap. Then I removed the cards carefully and repeated everything with the red soap and again white soap. To push the red and black batter in the tiny applications I used an old credit card (new one would work as good).



Then I had 8 very thin soap cards and it was time to invite Sarah to make soap. We planned a swirl on the very back just like a real card (only thicker) and a white layer to put the card on. Sarah alternated the colors white, red and black in S shapes as a first layer in a slab mold and curled against the lines with a chopstick. Then we had to wait till the first layer set up a bit to run the white batter slowly over a spatula as a second layer. Finally, we carefully placed the cards on top after waiting another few minutes. And et voilà, cards were ready to dry for another month, ready to use on the birthday of Sarah's grandmother in law. Actually, I don't think she will use it, it's almost to special to use it :-)
The scent is my favourite scent: it's an essential oil blend of Neroli, Petitgrain and Orange.

2 Kommentare:

  1. Meine Herrn! Da bleibt einem doch der Mund offen stehen! Die sehen genialst aus!!!!
    Wow!
    LG
    Steffie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Steffi für deine lieben Kommentare! Ich habe mich sehr darüber gefreut!
      Alles Liebe, Diane

      Löschen

seifenimglueck@gmx.at